Kosmetik aus Korea – K-Beauty – koreanische Kosmetik und Pflegeprodukte als Exportschlager

Koreaner legen einen enormen Wert auf Ihre (Körper)Pflege. Insbesondere eine makellose und strahlende Haut sind ein Zeichen für Schönheit. Nicht umsonst ist Korea eine der top führenden Industrien für Kosmetik und Hautpflege. Es gibt eine Bandbreite an verschiedenen Produkten, die Koreaner täglich nutzen und auch bei uns in Deutschland entweder bereits schon verwendet werden, als auch immer mehr im Kommen sind. Feuchtigkeitscremes, Make-up mit integrierten UV Schutz, Gesichtsmasken, BB- oder CCCremes oder verschiedenen Arten von Lippenstiften. Besonders ist, dass auch Männer in Korea bei der Pflege (und dem verwenden on Makeup) nicht sparen, sodass Korea Vorreiter in Sachen Pflegeprodukte speziell für Männer ist. Durch den großen Hype der Kultur Koreas mit K-Pop (koreanische Musikrichtung) und KDramen (koreanische Serien), boomt auch der K-Beauty Trend mehr und mehr. Junge Frauen möchten sich nicht nur kleiden wie ihre Vorbilder aus Korea, sondern sich insbesondere auch entsprechend schminken und pflegen. YouTube ist überfüllt von Tutorials wie man sich perfekt schminkt oder wie man seine tägliche Pflegeroutine abhält. Natürlich werden in diesen Videos meist nur koreanische Produkte verwendet, die hier in Deutschland (noch) schwer zu erhalten sind.

Was macht die koreanische Kosmetik, neben dem Hype um die Kultur Koreas, jetzt so besonders?

Korea ist immer einen Schritt voraus. Die Kosmetikindustrie ist stets dabei neue Rezepturen, Inhaltsstoffe und Texturen zu entwickeln. Nicht umsonst heißt es auf koreanisch: 빨리 빨리 = (Balli Balli) schnell, schnell.

Durch die “Balli Balli” Kultur ist es kein Wunder, dass Gesichtsmasken das absolute Must Have in Korea sind. Man kann sie sich gar nicht mehr aus dem koreanischen Leben wegdenken. In Korea sind es meist Masken aus Tüchern, die nur noch auf die Haut aufgelegt werden und einwirken müssen. Und auch in Deutschland nutz die Mehrheit der Frauen sie regelmäßig.

Wenn man koreanische Frauen ansieht, wird einem bewusst, dass die hoch entwickelte Kosmetikindustrie und die Verwendung der koreanischen Produkte wohl doch zu wirken scheint. Koreanerinnen haben eine makellose Haut. Und falls doch mal der eine oder andere Pickel, Augenringe oder Ähnliches zu sehen sein sollten, gibt es das perfekte koreanische Make-up, dass es sofort verschwinden lässt

Korea hat viele verschiedene TOP Beauty Marken zu verzeichnen. Dazu zählen unter anderem: Missha, It’s Skin, Etude House, Innisfree und viele mehr. Die koreanische Kosmetik reicht von der günstigen Variante, über vegane und rein natürliche Produkte, bis hin zum Luxussegment.

Da Korea sehr viel wert auf Gesundheit und, neben den modernen Ansätzen, weiterhin auf natürliche Heilmethoden setzt, bestechen koreanische Kosmetika und Pflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Grünen Tee, Honig, Lotus, Aloe Vera für die Feuchtigkeit Ginseng, als auch sehr exotische Inhaltsstoffe wie Schneckenschleim oder Algen.

Koreanische Kosmetik und Pflege sind nicht voneinander zu trennen. Das Tragen von (koreanischen) Make-up bedarf einer besonderen intensiven Pflege vor und nach dem Auftragen der Schminke. Deshalb gibt es viele Produkte, die aufeinander aufbauen und so perfekt zusammen auf den Markt gebracht und verkauft werden können.

 

Wie funktioniert der Import von koreanischer Kosmetik?

Da die Gesetze bzgl. Inhaltsstoffen und Verarbeitung von kosmetischen Produkten sich in Korea und Europa unterscheiden, ist nicht jedes Produkt, das aus Korea stammt, zum Import geeignet. Um die anspruchsvollen Vorschriften der EU gerecht zu werden, muss man ein gewisses Wissen mitbringen, um den Import so reibungslos wie möglich vollziehen zu können. An dieser Stelle kommen wir für Sie ins Spiel. Bei uns finden Sie ausgebildete Fachkräfte mit einer jahrelangen Erfahrung vom Import koreanischer (und auch aus anderen Ländern) Kosmetik, die den europäischen Standards gerecht wird. Die europäischen Gesetze bestimmen, welche Inhaltsstoffe in der EU zugelassen sind und somit auch im Handel verkauft werden dürfen. Das bedeutet für Sie: Ob in der EU hergestellt oder aus anderen Ländern, hier speziell Korea, importiert, müssen die Produkte diesen Anforderungen entsprechen. Wir werden Sie bei diesem Prozess unterstützen, sodass für Sie ein reibungsloser und unkomplizierter Importprozess stattfinden und Sie nur die gesetzlich erlaubten Produkte in Deutschland verkaufen werden. Für mehr Informationen bzgl. der Bestimmungen für die Einfuhr kosmetischer Mittel siehe:

https://www.bvl.bund.de/DE/Arbeitsbereiche/03_Verbraucherprodukte/01_Aufgaben/06_K osmetik/bgs_Kosmetik_node.html